Andrea Durben Hufbeschlag
Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde

NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS:

 

Wichtige Information                                                                    Einig, April 2016

 

Nikas Durben ist da

   

Wir sind jetzt endlich "Komplett"!

Am 04.04.2016 wurde unser 2.Sohn Niklas Durben in Mayen geboren. Niklas braucht natürlich jetzt erstmal seine Mama für sich ganz alleine, aber ich denke so ab Ende Herbst-Winter 2016 werde ich auch wieder für Euch da sein können.

 

Schaut doch einfach immer mal wieder hier auf meinen Seiten vorbei, dann bekommt Ihr am Einfachsten mit wann ich wieder meiner Leidenschaft, dem tollen Beruf der Hufschmiedin nachgehen kann.

 

 

Wendet Euch bitte bis dahin weiterhin an meine Kollegen, die die Betreuung Eures Pferdes für diese Zeit übernehmen.

 

DANKE für Euer Verständnis und das entgegengebrachte Vertrauen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Eure Andrea Durben

 

 

Meine 3 Ponnys

 

Einleitung

Liegt für Sie auch das höchste Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde? Dann sind Sie richtig auf unseren Seiten, denn nur mit einem gesunden und gepflegten Huf werden Sie dieses Glück erfahren ....

 

Der traditionelle Aufgabenbereich des Hufschmiedes ist der Beschlag mit Hufeisen, sowie das Kürzen und Korrigieren bei Barhufgängern. Bei Stellungsfehlern, Hufkrankheiten wie Hufrehe, Hohle Wand usw. wird der Schmied auch therapeutisch tätig, indem er durch das Anbringen spezieller Beschläge den Heilungsprozess unterstützt.

 Der moderne Hufschmied benötigt nicht nur Tierliebe und Talent, sondern ein breites Fachwissen über einsetzbare Materialien, Physiognomie und Bewegungsablauf des Pferdes sowie eine solide Basis in veterinärmedizinischer Ausrichtung.

 Im Gegensatz zum Hufpfleger ist die Ausbildung des Hufschmieds in Deutschland gesetzlich geregelt.

Daher können und dürfen nur stattlich geprüfte Hufschmiede Pferde beschlagen, und das aus gutem Grund....

 

Heute ist es so, dass zu irgendeinem Hufproblem vom Trainer, Reitlehrer bis hin zum Reiterkollegen alle eine Idee oder Erfahrung haben wie dem Pferd geholfen werden kann. Meistens fehlt jedoch das Wissen so ein Problem im ganzen Umfang zu erkennen. Der Pfedebesitzer weiss am Schluss gar nicht mehr , wem er glauben soll.
Sehr viele Probleme können mit einem regelmässigen Beschlagsintervall von 6-8 Wochen vermieden werden. Auf das ganze Jahr gerechnet sind ein oder zwei Beschläge mehr immer noch billiger als teure Futterzusätze oder der Tierarzt.

Mit einem regelmässigen normalen Beschlag könnte manchem Pferd ein aufwendiger Spezialbeschlag erspart bleiben.

 

Natürlich gilt aber generell; wenn's möglich ist bekommt das Pferde nur eine Barhufpflege! Beschlagen wird nur wenn's wirklich nötig ist!

 

Wenn also auch für Sie das höchste Glück auf Erden auf dem Rücken der Pferde liegt, dann sind Sie bei Andrea Durben Hufbeschlag in wirklich guten, und staatlich geprüften Händen....